Warnung vor falschem Microsoft-Support

Angebliche Mitarbeiter des technischen Supports von Microsoft versuchen per Telefon oder über gefälschte Warnhinweise am PC, Zugriff auf Ihren PC zu erlangen.

08.10.2021

Aktuell vermehren sich sogenannte "Fake Anrufe" von angeblichen Microsoft Mitarbeitern im Raum Wittenberg, die vortäuschen Ihr Gerät sei von Viren befallen und Hacker nutzen Ihre Daten für kriminelle Zwecke im Internet.

Das Wichtigste in Kürze:

  • Vorsicht bei Anrufen von vermeintlichen Microsoft-Mitarbeitern. Sie versuchen Ihnen weiszumachen, dass Ihr Computer von Viren befallen sei und Hacker Ihre Daten im Internet missbrauchen.
  • Microsoft führt nach eigenen Angaben keine unaufgeforderten Telefonanrufe durch, um schadhafte Geräte zu reparieren. Selbst auf offizielle Support-Anfragen erfolgen Hilfestellungen fast ausschließlich per E-Mail.
  • Werden Sie von einem angeblichen Microsoft-Mitarbeiter angerufen, beenden Sie das Gespräch sofort!
  • Geben Sie am Telefon keine vertraulichen Informationen über sich preis. Empfehlenswert kann es sein, sich nicht mit seinem Namen zu melden.
  • Microsoft fragt niemals aktiv nach Kreditkarteninformationen oder Bankdaten, um die Echtheit von Office oder Windows zu verifizieren.
  • Hat ein falscher Microsoft-Mitarbeiter etwas auf Ihrem Rechner installiert, trennen Sie Ihren PC vom Internet, entfernen Sie die installierten Programme und ändern Sie Ihre Passwörter!
  • Betroffene bitten wir ebenfalls den Weg zur Polizei zu gehen und den Betrugsversuch dort anzuzeigen.

Derartige Betrugsversuche können sowohl bei der Polizei angezeigt werden als auch bei Microsoft gemeldet werden unter https://www.microsoft.com/de-de/concern/scam?rtc=1

Cookie Einstellungen

Wir verwenden auf dieser Website mehrere Arten von Cookies, um Ihnen ein optimales Online-Erlebnis zu ermöglichen, die Nutzerfreundlichkeit unseres Portals zu erhöhen und unsere Kommunikation mit Ihnen stetig zu verbessern. Sie können entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten und welche nicht (mehr dazu unter „Individuelle Einstellung“).
Name Verwendung Laufzeit
privacylayerStatusvereinbarung Cookie-Hinweis1 Jahr
Name Verwendung Laufzeit
_gaGoogle Analytics2 Jahre
_gidGoogle Analytics1 Tag
_gatGoogle Analytics1 Minute
_galiGoogle Analytics30 Sekunden